Nachrichten

Gutes von Daheim

Veranstaltungen & Messen

kommentieren

Was ist typisch für unser Land? Auf Spezialitäten wie Grünkern, Filderkraut oder Schwäbisch-Hällisches sind wir Baden-Württemberger zurecht stolz. Die Menschen, die Produkte und die Geschichten stellt nun eine Regionalkampagne des Landes in den Mittelpunkt.

Die Kampagne „Natürlich. Von Daheim“ kommt zur rechten Zeit. Heimische Produkte erleben derzeit eine Renaissance. Viele greifen beim Einkauf gezielt zu Lebensmitteln aus dem Land. Sie erwerben damit Produkte von hoher Qualität und unterstützen zugleich die heimischen Bauern und ihre Familien. Mit der Kampagne will das Land daher gezielt noch mehr Verbraucher davon überzeugen, dass auf den Esstisch Gutes „Von Daheim“ gehört.

„Baden-Württemberg is(s)t auf kulinarischer Spurensuche – Menschen. Produkte. Geschichten“ lautete jetzt das Motto beim Empfang des Landwirtschaftsministers Peter Hauk zur Grünen Woche in Berlin. An acht Genuss-Stationen hatten die Gäste aus Politik, Wirtschaft und Verbänden Gelegenheit, mit den Erzeugern ins Gespräch zu kommen und Spezialitäten aus dem Land zu verkosten.

Interessante Geschmackserlebnisse inklusive: Georg Barta, Chefkoch in der Landesvertretung, kombinierte „geschleudert und gereift“ – Lardo und Coppa vom Schwäbisch-Hällischen Schwein mit Süßem von Hohenloher Bienen. Das Genusspaar überzeugte auch den Minister: Ein Tupfer Honig unterstreicht den feinen Geschmack des kernigen weißen Rückenspecks der alten Landrasse.

Zu den Fotos: Eindrücke vom Empfang des Landwirtschaftsministers Peter Hauk in Berlin.

Entsprechende Siegel verweisen beim Einkauf auf Produkte aus der Heimat. Mit dem Qualitätszeichen Baden-Württemberg und dem Bio-Siegel Baden-Württemberg sind landwirtschaftliche Erzeugnisse und Lebensmittel zertifiziert, „die in Baden-Württemberg erzeugt bzw. aus baden-württembergischen Zutaten hergestellt werden und besondere Anforderungen hinsichtlich ihrer Qualität oder des Produktionsprozesses erfüllen“.

24 Originale aus dem Land sind sogar bei der Europäischen Union eingetragen und dürfen sich mit den Qualitätszeichen „geschützte Ursprungsbezeichnung“ (g.U.) und „geschützte geografische Angabe“ (g.g.A.) schmücken. Dazu gehört Schwäbisch-Hällisches Qualitätsschweinefleisch g.g.A., denn die Spezialität aus Hohenlohe ist eng mit der Region verknüpft. Hier werden die Tiere gezüchtet und gemästet, die im Erzeugerschlachthof geschlachtet und deren Fleisch hier verarbeitet wird. Ein echtes Stück Hohenlohe von Hohenloher Bauern. Garantiert.

Weitere Informationen:
www.von-daheim.de

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.