Unser Schwäbisch-Hällisches Schwein

Das Schwäbisch-Hällische Schwein ist im Grunde ein halber Chinese. König Wilhelm I. von Württemberg ließ um das Jahr 1820/21 chinesische Maskenschweine in die königlichen Domänen im Stuttgarter Umland bringen. „Zur Hebung der Schweinzucht“ wurden sie mit den heimischen Rassen gekreuzt. Am besten verbreiteten sich die fruchtbaren Tiere in der Region um Schwäbisch Hall.

zur Geschichte